SGE-Kegeln: Herren I siegen weiter – Erste Niederlage für Damen I

Veröffentlicht am

Am dritten Spieltag waren wieder beide Damen- und die drei Herren-Kegel-Mannschaften der SG Edelshausen im Punktspielbetrieb aktiv

Herren:

Bernhard Krammer erzielte bei den Herren I mit 551 Holz das beste Ergebnis beim Auswärtssieg in AichachEdelshausen I bleibt 2017/2018 weiter ungeschlagen. Nach dem 4,0:4,0 zum Auftakt in Königsmoos und dem klaren 7,0:1,0 Derbysieg gegen den SC Mühlried I glückte nun ein überzeugender 6,0:2,0 Erfolg beim TSV Aichach I.  Stephan Stegmeir (522) und Martin Kothmeir (541) bescherten der SGE eine 2:0 Führung. Im Mittelpaar punkteten dann aber nur die Aichacher gegen Rainer Dietz (497) und Paul Fischer (539), und es hieß plötzlich 2:2. Das Schlußduo Albert Winkler (544) und der SGE-Tagesbeste Bernhard Krammer (551) stellten dann die Weichen mit der 4:2 Führung auf Auswärtssieg. Mit dem besseren Gesamtresultat von 3.194 Holz zu 3.168 Holz holten die SGE-Herren zwei weitere Punkte und gewannen am Ende klar mit 6,0:2,0. Mit nun 5:1 Punkte nach drei Spielen hat sich Edelshausen I in der Bezirksliga Nord oben festsetzen können.

Edelshausen II verlor bei Zauner Manching I mit 2,0:4,0. Klaus Schmidt (477) und Christian Baumgartner (464) gewannen ihre Duelle, während Wolfgang Weiß (455) und Gerhard Hecht (452) leer ausgingen. Somit stand es zunächst 2,0:2,0  Das bessere Mannschaftsergebnis von 1.887 Holz zu 1.848 Holz brachte den Manchingern zwei weitere Punkte und damit den 4,0:2,0 Sieg.

Edelshausen III kassierte mit dem 0:6 beim VfB Friedrichshofen II die dritte Niederlage im dritten Spiel. Dabei hielten Erwin Stachel (469), Friedrich Hora (454), Albert Stegmeir (429) und Hermann Siegl (488) lange gut an, gewannen aber kein einziges Duell. Mit 1.974 Holz zu 1.840 Holz  hatte Friedrichshofen II auch das klar bessere Mannschaftsresultat, was zum 6,0:0,0 Endstand führte.

Damen:

Edelshausen I empfing nach den beiden Siegen gegen Königsmoos und Karlshuld den TV 1861 Ingolstadt I. Dabei musste man mit 2,0:4,0 doch etwas überraschend die erste Saisonniederlage hinnehmen. In der Auftaktrunde punkteten Eva Hecht (482) und Christine Baumgartner (488) gegen die beiden schwächeren Gästespielerinnen. Die SGE führte also wie erhofft mit 2:0. Dagegen ging man in der Schlußrunde komplett leer aus: Gerda Baumgartner (374) und Martina Niedermayr (475) waren gegen die beiden sehr starken Ingolstädterinnen, die 532 beziehungsweise 544 kegelten, ohne Chance. Somit stand es plötzlich 2:2. Und mit dem klar besseren Mannschaftsergebnis von 1.906 Holz zu 1.819 Holz holten sich die Gäste zwei weitere Punkte und gewannen am Ende doch unerwartet mit 4:2 in Edelshausen.

Edelshausen II musste sich auf den eigenen Bahnen dem FKC Neuburg II mit 1,0:5,0 geschlagen geben. Als einzige SGE-Akteurin gewann die Tagesbeste Eva Hecht, die starke 502 Holz erreichte, ihr Duell und holte einen Punkt für ihr Team. Zusammen mit Gabi Dreher (365), Regina Wegler (399) und Annemarie Reiner (391) reichte es aber nur zu 1.657 Holz, während die Gäste mit 1.783 über 100 Holz mehr erkegelten.

Am Wochenende 7./8. Oktober finden keine Kegelkämpfe statt.