SGE-Kegeln: Steffi Achter kegelt überragende 581 Holz

Veröffentlicht
Steffi Achter schaffte überragende 581 Holz

Auch am zweiten Spieltag waren nur drei der insgesamt vier Kegel-Mannschaften im Einsatz. Die Begegnung der Herren 2 beim KC Stammham 1 wurde auf den 2. Oktober verlegt. Mit der Ausbeute von zwei Siegen und einem Unentschieden kann man bei den SGE-Keglern sehr zufrieden sein.

Die Damen, deren Auftaktpartie ja verlegt worden war, bestritten am Donnerstag ihr erstes Bezirksliga-Spiel.  Auf den eigenen Bahnen gelang den Aufsteigerinnen gegen den VfB Friedrichshofen 1 mit dem 4,0:2,0-Erfolg ein Start nach Maß. Nach dem Starterduo führte man durch die alles überragende Steffi Achter (581) und Martina Niedermayr (489) mit 2,0:0,0. Dagegen ging die Schlußpaarung komplett an die Gäste, da Eva Hecht (456) und Gerda Baumgartner/Michaela Weichselbaumer (438) leer ausgingen. Also stand es plötzlich 2,0:2,0 und das Mannschaftsergebnis musste die Entscheidung herbeiführen. Hier hatten die SGE-Damen mit 1.964 Holz zu 1.906 Holz klar die Nase vorne und der 4,0:2,0 Sieg war perfekt.

Die Herren 1 gastierten am Donnerstag in der Kreisliga Nord beim ESV Bavaria Ingolstadt. Nach der 2,0:6,0-Auftaktniederlage gegen Gut Holz Ingolstadt 1 erreichte man hier immerhin ein 4,0:4,0-Unentschieden. Im Auftaktpaar verloren Andreas Schenke (513) und Stefan Reiner (510) ihre Duelle und man lag 0:2 hinten. Im Mittelpaar konnte der SGE-Beste Bernhard Krammer (554) punkten, während Albert Winkler (508) unterlag. Mit einem 1,0:3,0-Rückstand ging es in die Schlußpaarungen. Hier holte Paul Fischer (538) den zweiten SGE-Punkt, Josef Stegmayr (485) verlor sein Duell. Also stand es zwischenzeitlich 2,0:4,0. Dank des klar besseren Mannschaftsresultat von 3.108 Holz zu 3.053 Holz retteten die SGE-Herren aber zumindest noch das 4,0:4,0-Remis.    

Das Mixed-Team empfing bereits am Mittwochabend den ESV Bavaria Ingolstadt. Nach dem 4,0:2,0-Sieg zur Saisoneröffnung in Königsmoos gelang auf den Hausbahnen ein überzeugender 6,0:0,0-Sieg. Erwin Stachel glänzte mit der Tagesbestleistung von starken 552 Holz und punktete ebenso wie Eva Hecht (479), Abteilungsleiter Ernst Dreher (501) und Christina Kothmeier (487). Beim Gesamtergebnis hatte man mit guten 2.019 Holz zu 1.903 Holz über 100 Holz mehr als der chancenlose Gegner und siegte somit 6,0:0,0.

Vorschau:

Die Herren 1 empfangen am Mittwoch, 25. September um 19.30 Uhr im zweiten Heimspiel der Saison den KRC Kipfenberg 3. Das zweite Herrenteam erwartet am Donnerstag, 26. September um 19.30 Uhr Lastovska Ingolstadt 1.

Die Damen sind am Samstag, 28. September um 12.30 Uhr zu Gast beim TSV Etting 1. Das bisher so erfolgreiche Mixed-Team tritt am Sonntag, 29. September um 17.00 Uhr beim Landkreiskonkurrenten SKC Burgheim an.

SGE-Kegeln: Erster Spieltag: Nur Mixed siegt

Veröffentlicht
Christina Kothmeier kegelte beim Sieg des SGE-Mixed-Teams 515 Holz

Drei der vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen bestritten jetzt ihre ersten Wettkämpfe in der neuen Punktrunde 2019/2020. Die Auftakt-Begegnung der Damen beim SV Zuchering wurde verlegt. Die Bilanz fiel mit einem Sieg und zwei Niederlagen negativ aus.

Die SGE-Herren verloren in der Kreisliga ihr erstes Spiel nach dem Abstieg aus der Bezirksliga Nord zuhause gegen Gut Holz Ingolstadt 1 letztlich klar mit 2,0:6,0. Nach dem Starterduo stand es 1,0:1,0: Andreas Schenke (518) konnte für die SGE punkten, während der SGE-Beste Bernhard Krammer trotz starker 548 Holz sein Duell – der Gegner kegelte hervorragende 565 Holz- verlor. Im Mittelpaar ging man mit Paul Fischer (525) und Josef Stegmayr (515) dagegen komplett leer aus. Die Gäste führten also schon mit 3,0:1,0.  In der Schlußpaarung stemmten  sich Martin Kothmeier und Albert Winkler noch einmal mit aller Macht gegen die drohende Auftaktniederlage. Kothmeier (547) gewann sein Duell. Winkler (508) musste sich seinem Ingolstädter Gegner (509) bei 2:2 Sätzen denkbar knapp um ein Holz geschlagen geben. Nachdem man also 2,0:4,0 hinten lag, führte das klar schlechtere Mannschaftsergebnis von 3.161 Holz zu 3.222 Holz zur 2,0:6,0-Niederlage.   

Die Herren 2 empfingen am Donnerstagabend die DJK Eichstätt 2 zum ersten Wettkampf in der Kreisklasse 2. Dabei setzte es dann eine deutliche 0:6 Pleite.

Wolfgang Weiß (472), Klaus Schmidt (499), Hermann Siegl (520) und Gerhard Hecht (488) verloren alle ihre Duelle. Der SGE-Beste Siegl musste sich bei 2:2 Sätzen unglücklich um ein mickriges Holz gegen seinen Eichstädter Gegner (521) geschlagen geben. Beim Gesamtresultat hatte man mit 1.979 Holz zu 2.141 Holz klar das Nachsehen und das 0:6 war perfekt.

Das SGE-Mixed-Team, starker Vize-Meister in der Debütsaison, gastierte am Sonntag in der Kreisklasse E beim Lokalrivalen SKC Königsmoos. Mit einem überzeugenden 5,0:1,0-Erfolg gelang der erhofft gute Start in die neue Spielzeit. Die SGE-Beste Christina Kothmeier, die gleich im ersten Kampf mit 515 Holz wieder eine Topleistung zeigte, Erwin Stachel (499) und Abteilungsleiter Ernst Dreher (464) gewannen ihre Duelle. Eva Hecht (443) unterlag dagegen. Nach der 3,0:1,0-Führung sorgte das klar bessere Mannschaftsresultat von 1.921 Holz zu 1.846 Holz für den 5,0: 1,0 Auftaktsieg.

Vorschau:

Am Mittwoch, 18. September empfängt das Mixed-Team um 19.30 Uhr den ESV Bavaria Ingolstadt. Die Damen erwarten am Donnerstag, 19. September in ihrem dann ersten Spiel der neuen Saison um 19.00 Uhr den VfB Friedrichshofen 1. Die Herren 1 gastieren am Donnerstag, 19. September um 19.30 Uhr beim ESV Bavaria Ingolstadt. Am Samstag, 21. September sind die Herren 2 um 13.30 Uhr zu Gast beim KC Stammham 1.

SGE sammelt wieder Altpapier

Veröffentlicht

Auch 2019 sammelt die SG Edelshausen wieder drei Mal Altpapier. Die dritte und somit schon letzte Sammlung findet jetzt am Samstag, 14. September 2019 statt. Angenommen werden Zeitungen, Kataloge, Prospekte und Illustrierte. Das Papier sollte gebündelt und gut sichtbar ab 9 Uhr an den Straßenrändern in Edelshausen und Linden stehen. Zudem besteht die Möglichkeit, das Altpapier bereits am Freitag, 13. September   2019 im Laufe des späten Nachmittags ab 17.00 Uhr selbst zum Container am Parkplatz des SGE-Sportgeländes zu bringen und dort einzuwerfen. Bei der SGE hofft man, dass die Bürgerinnen und Bürger von Edelshausen und Linden über den Sommer hinweg wieder viel Altpapier für die SGE angesammelt haben. Die nächste SGE-Altpapiersammlung findet dann erst wieder im Januar 2020 statt.

SGE-Tennis: Neuzugänge gesucht

Veröffentlicht

Die Tennisherren der SG Edelshausen konnten sich ja in diesem Jahr den Meistertitel sichern (wir berichteten). Um 2020 nach dem Aufstieg auch wieder eine schlagkräftige Mannschaft bilden zu können, benötigt man noch einige Neuzugänge. Gerne auch Spieler, die zuletzt nicht mehr im Punktspielbetrieb standen, und jetzt ihr Comeback feiern und so wieder regelmäßig Tennis spielen möchten. Oder natürlich auch Akteure, die immer schon gerne Tennis spielten, aber noch keine Punktspiele bestritten. Alle Interessierten melden sich bitte beim SGE-Tennis-Sportwart und frischgebackenen Vereinsmeister Christian Ahle unter der Telefonnummer 0160 / 94856316.

SGE-Kegeln: Neue Saison startet

Veröffentlicht

Für die Keglerinnen und Kegler der SG Edelshausen beginnt jetzt die neue Punktrunde 2019/2020. Die SGE startet dann wieder mit zwei Herren-, einer Damen- und einer gemischten Mannschaft.

Als erste SGE-Vertretung gehen die Herren 1 in der neuen Runde wieder in die Kegelbahnen. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga Nord ist der erste Gegner in der Kreisliga Nord am Mittwoch, 11. September um 19.30 auf den vier SGE-Heimbahnen Gut Holz Ingolstadt 1. Die Damenmannschaft kegelt ja nach dem beeindruckenden Aufstieg ab sofort in der Bezirksliga Nord. Im ersten Punktspiel gastiert man am Donnerstag, 12. September um 19.30 Uhr beim SV Zuchering 1. Die Herren 2 empfangen ebenfalls am Donnerstag, 12. September um 19.30 Uhr die DJK Eichstätt 2 zum ersten Wettkampf in der Kreisklasse 2. Das SGE-Mixed-Team, bei der Premierensaison im Vorjahr beachtlicher Vize-Meister, ist am Sonntag, 15. September um 18.00 Uhr in der Kreisklasse E zu Gast beim Lokalrivalen SKC Königsmoos.

SGE-Tennis: Christian Ahle neuer Vereinsmeister – 5. Titel

Veröffentlicht
Von links SGE-Tennisabteilungsleiter und Vereinschef Oswald Prummer, der neue Vereinsmeister Christian Ahle und der entthronte Hardy Kleinschmidt

Die Tennisherren der SG Edelshausen haben einen neuen Vereinsmeister: Christian Ahle setzte sich am Sonntagnachmittag gegen den Titelverteidiger Hardy Kleinschmidt nach klar verlorenem ersten Durchgang noch mit 0:6, 6:0 und 6:2 durch. Für Ahle, der schon von 2014 bis 2017 vier Mal in Serie gewonnen hatte, war es bereits der fünfte Vereinsmeistertitel. Kleinschmidt, der in der Punktrunde bei den Herren 50 des TC Schrobenhausen aufschlägt, war im Vorjahr und 2012 erfolgreich gewesen.

Insgesamt sechs Spieler nahmen heuer an den Einzelvereinsmeisterschaften teil. In der Vorrunde spielten in den beiden Dreiergruppen jeder gegen jeden. Der Erste und Zweite jeder Gruppe erreichten dann das Halbfinale.

Hardy Kleinschmidt dominierte die Gruppe 1 und setzte sich dann in seinem Halbfinale ganz klar mit 6:0 und 6:0 gegen Thomas Sutner durch. Christian Ahle gewann die Gruppe 2 und bezwang dann im Halbfinale Tobias Nabe deutlich mit 6:0 und 6:4. Somit kam es zum schon im Vorfeld erwarteten Finale zwischen Christian Ahle und Hardy Kleinschmidt. Die Neuauflage der beiden letzten Endspiele fand bei herrlichem Septembersonnenschein statt. Titelverteidiger Kleinschmidt ging leicht favorisiert in das Finale. Dieser Favoritenrolle wurde er dann im ersten Durchgang auch vollauf gerecht, denn Hardy Kleinschmidt sicherte sich diesen nach einer tollen Vorstellung glatt mit 6:0. Wer nun mit einem schnellen Ende des Endspiels rechnete, täuschte sich extrem. Bei Kleinschmidt riss irgendwie komplett der Faden und Ahle kam seinerseits immer besser ins Spiel. Nachdem Ahle sich den zweiten Satz ebenfalls deutlich mit 6:0 sicherte, musste wie schon 2018 der dritten Satz die Entscheidung herbeiführen. Der entscheidende Durchgang wurde dabei anders als in der Punktrunde, wo es ja einen Match-Tiebreak gibt, voll ausgespielt. Christian Ahle hatte auch hier weiterhin einen echten Lauf und lag schon mit 5:1 in Führung. Kleinschmidt konnte dann zwar noch einmal auf 2:5 verkürzen, aber dann nutzte Ahle seinen Match- und Championship-Ball zum 0:6, 6:0 und 6:2-Erfolg. Aus den Händen von SGE-Vereinschef und Tennisabteilungsleiter Oswald Prummer konnte  Christian Ahle dann den 2017 von ihm selbst neu gestifteten Wanderpokal in Empfang nehmen.

SGE-Tennisherren suchen Vereinsmeister 2019

Veröffentlicht

Nach dem sehr erfolgreichen Ende der Punktrunde 2019 mit dem Titelgewinn, ermitteln die Tennisherren der SG Edelshausen derzeit ihren Einzel-Vereinsmeister 2019. Die sechs teilnehmenden Akteure waren alle auch Mitglieder des Meister-Teams. Zu Turnierbeginn wurden diese sechs Spieler in zwei Dreier-Gruppen gelost. In den Gruppen hatte jeder gegen jeden anzutreten. In der Gruppe 1 spielten Titelverteidiger Hardy Kleinschmidt, Tobias Nabe und SGE-Vereinschef und Tennisabteilungsleiter Oswald Prummer. Die Gruppe 2 bildeten Christian Ahle, Thomas Sutner und Roland Dallmeier. Der Erste und der Zweite jeder Gruppe erreichten dann das Halbfinale.

Hier kommt es nun nach Absolvierung der Gruppenspiele zu folgenden Begegnung: Hardy Kleinschmidt (TV) trifft im ersten Halbfinale auf Thomas Sutner. Im zweiten Semifinale stehen sich Christian Ahle und Tobias Nabe im „Berg im Gauer“-Duell gegenüber. Sehr viel spricht für ein erneutes Endspiel zwischen Hardy Kleinschmidt und Christian Ahle. Im Vorjahr setzte sich Kleinschmidt in drei Sätzen gegen Ahle durch und wurde zum zweiten Mal nach 2012 SGE-Vereinsmeister. Ahle, der von 2014 bis 2017 vier Mal in Serie triumphiert hatte, strebt seinerseits seinen fünften Titel an.

SGE-Tennis-Herren Meister

Veröffentlicht
Von links Thomas Sutner, Christian Ahle, Hardy Kleinschmidt und Tobias Nabe. Auf dem Foto fehlen Oswald Prummer, Roland Dallmeier und Rainer Hora

Die Tennisherren der SG Edelshausen sind Meister! Nachdem man 2017 und 2018 zwei Mal hintereinander absteigen musste, gelang nun in der abgelaufenen Spielzeit in der Kreisklasse 2 der Titelgewinn. In den sieben Begegnungen landete man sechs größtenteils klare Siege und kassierte nur beim 2:4 zuhause gegen den späteren Vizemeister SV Irsching-Knodorf eine Niederlage. Den Meistertitel konnte man mit einem klaren 6:0

im „Endspiel“ im allerletzten Punktspiel gegen den bis dahin härtesten Verfolger TSV Ober-/ Unterhausen perfekt machen. Den „harten Kern“ der Meistertruppe bildeten Vereinsmeister Hardy Kleinschmidt, Sportwart Christian Ahle, Thomas Sutner und Tobias Nabe. Daneben gehören auch SGE-Vereinschef und Tennisabteilungsleiter Oswald Prummer, Roland Dallmeier und Rainer Hora zur erfolgreichen Meister-Mannschaft 2019.   Auf Nachwuchstalent Fabian Brucklacher und Routinier Manfred Baumgartner musste man verletzungsbedingt die ganze Saison über verzichten. Während Hardy Kleinschmidt, Christian Ahle, Oswald Prummer und Rainer Hora schon einige Meistertitel mit der SGE erringen konnten, war es für Tobias Nabe, Thomas Sutner und Roland Dallmeier die allererste Tennis-Meisterschaft.