SGE-Kegeln: SGE-Herren verlieren Derby gegen SCM – Mixed und Herren II siegen

Veröffentlicht

Am 13. Spieltag waren drei der vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen im Einsatz. Das Gastspiel der SGE-Damen beim SC Mühlried II wurde auf SGE-Wunsch auf den 16. Februar 2019 verlegt. Die drei im Einsatz befindlichen Teams erzielten zwei Siege und eine Niederlage. Während die Herren II und das Mixed-Team gewannen, verloren die Herren I das prestigeträchtige Derby gegen den SC Mühlried und können den Abstieg aus der Bezirksliga Nord nur noch mit einem mittel-großen Kegel-Wunder verhindern.

Die Herren der SGE und des SCM vor dem großen Derby, das die Mühlrieder mit 5,0:3,0 gewannen

Die Herren I empfingen am Sonntag den Lokalrivalen SC Mühlried zum ewig jungen Derby. Als schon abgeschlagenes Schlußlicht hätte Edelshausen (nur 3 Punkte)  diese Begegnung  gegen den SCM (8) unbedingt gewinnen müssen, um noch einmal heranzukommen, verlor aber am Ende mit 3,0:5,0.  Das Hinspiel hatten die Mühlrieder, die nun 10 Punkte haben, schon auf ihren Bahnen klar mit 7,0:1,0 gewinnen können. Dieses Mal verlief das Derby wesentlich spannender, wenn auch letztlich mit demselben Ausgang sprich Sieger.

Das Anfangspaar endete 1,0:1,0: Mühlrieds Elmar Eisenhofer (538)  punktete bei 2:2 Sätzen knapp gegen Andreas Schenke (534). Martin Kothmeier (SGE/539) gewann sein Duell gegen Peter Feigl (514) klar. Ähnliches Bild im Mittelpaar: Der SGE-Beste Paul Frischer (558) punktete bei 2:2 Sätzen knapp gegen Josef Hanke (549). Thomas Streicher (550) schaffte für den SCM mit seinem deutlichen Erfolg gegen Josef Stegmayr (520) das 2,0:2,0. Also Hochspannung vor dem Schlußpaar: Albert Winkler (526) sorgte mit seinem Erfolg gegen SCM-Routinier Hans Ottillinger (506) für den dritten SGE-Punkt. Der beste Mühlrieder an diesem Tag, Jürgen Pittius, der sehr starke 570 Holz kegelte, schaffte gegen Bernhard Krammer (516) den 3,0:3,0-Ausgleich. Nun musste, wie schon so oft, das Mannschaftsergebnis über Sieg oder Niederlage in diesem so wichtigen Derby entscheiden: Hier waren die Mühlrieder mit 3.227 Holz zu 3.193 Holz obenauf und siegten somit mit 5,0:3,0.    

Die Herren II hatten am Donnerstagabend den Lokalrivalen SC Mühlried III zu Gast. Nachdem man auswärts bereits mit 4,0:2,0 erfolgreich gewesen war, gewann man das Heim-Derby nun sogar mit 5,0:1,0. Im Anfangspaar punktete Albert Schrittenlocher (526) gegen Rudi Koppold, der nach 30 Wurf verletzt raus musste und Anton Felber (zusammen 491),  und Klaus Schmidt (537) setzte sich knapp gegen Christian Hallermeier (528) durch. Edelshausen II führte also mit 2,0:0,0. In der Schlußpaarung sorgte Herman Siegl (506) gegen Tarsem Singh Atwal (499) für den dritten SGE-Punkt. Dagegen holte der beste SCM-Akteur Venugopal Doosa (531) gegen Wolfgang Weiss (516) den ersten und letztlich einzigen Mühlrieder Punkt. Also 3,0:1,0 für die SGE-Herren II. Beim Teamresultat behielt man mit guten 2.085 Holz zu 2.049 Holz klar die Oberhand und siegte insgesamt deutlich mit 5,0:1,0.   

Das SGE-Mixed-Team empfing am Mittwochabend den KC Pöttmes. Nachdem man schon das erste Spiel mit 4,0:2,0 gewonnen hatte, glückte nun ein überzeugender 6,0:0,0 Sieg. Insgesamt zeigten sich die SGE-Akteure bestens erholt von der überraschenden 2,0:4,0-Pleite in Aichach. Die SGE-Beste Christina Kothmeier, die tolle 535 Holz schaffte, Eva Hecht (490), Abteilungsleiter Ernst Dreher (484) und Albert Stegmeier (473) gewannen allesamt ihre direkten Duelle. Beim Mannschaftsergebnis hatte man mit 1.982 Holz zu 1.706 Holz klarst die Nase vorne und gewann ungefährdet mit 6,0:0.0.

Vorschau:

Nachdem am Wochenende 26./27. Januar 2019 die Endläufe der Kreismeisterschaften 2018/2019 ausgetragen werden, finden die nächsten Punktspiele erst Ende Januar/Anfang Februar statt. Bei den Endläufen der Kreismeisterschaft ist die SGE noch mit Albert Schrittenlocher (Senioren B, geboren 1.7.1949 bis 30.06.1959) vertreten. Schrittenlocher hatte ja beim Vorlauf in Zuchering mit starken 536 Holz Platz eins belegt (wir berichteten). Dieses Ergebnis wird zum Endlauf, der am Sonntag, 27. Januar 2019 in Kipfenberg stattfindet, dazu addiert. Albert Schrittenlocher hat also tolle Chancen auf eine Topplatzierung.

SGE Kinderfasching

Veröffentlicht

Auch 2019 gibt es bei der SG Edelshausen wieder den beliebten Kinderfasching. Termin ist dieses Mal Samstag, 23. Februar 2019 von 14 bis 18 Uhr im großen Saal des SGE-Sportheims. Vier Stunden lang ist für Klein und Groß sehr viel geboten. Der Höhepunkt wird unbestritten der Auftritt der SGE-Kindertanzgruppe sein. Seit Wochen proben die Mädchen und Jungen mit dem Trainerteam um Carola Hanikel ihr neues, noch geheimes Programm.  Neben dem Auftritt der SGE-Kindertanzgruppe gibt es wieder viele Spiele und jede Menge Spaß und gute Laune. Jedes Kind erhält eine Losnummer, mit der es bei der Tombola einen Preis bekommt. Anmeldungen sind ab sofort und ab 20 Uhr bei Carola Hanikel unter der Telefonnummer (08252) 27 05 möglich.  Carola Hanikel nimmt auch sehr gerne Anfragen zu Auftritten entgegen. Die SGE freut sich auf viele kleine und große Besucher beim Kinderball 2019.

SGE-Kegeln: Nur die Damen siegen

Veröffentlicht
Andreas Schenke erzielte bei den Herren I mit 544 Holz das beste SGE-Ergebnis

In den ersten Wettkämpfen im neuen Jahr 2019 waren alle vier Kegel-Vertretungen der SG Edelshausen wieder im Punktspielbetrieb aktiv. Zuletzt hatte es über Weihnachten und Neujahr ja eine mehrwöchige Spielpause gegeben. Die Bilanz fällt mit nur einem Sieg und drei Niederlagen negativ aus. Nur die Damen konnten ihr Spiel gewinnen und die Tabellenführung behaupten. Die Herren I verpassten gegen den Tabellenfünften Deutingen beim 3,0:5,0 eine durchaus mögliche Überraschung und das Mixed-Team und die Herren II unterlagen.

Die stark abstiegsgefährdeten Herren I empfingen am Sonntag die SpVgg Deutingen I. Nach der glatten 0:8 Niederlage in der Hinrunde, hielt man dieses Mal sehr stark dagegen, verlor letztlich aber nach zwischenzeitlicher Führung doch mit 3,0:5,0.  Der Abstieg aus der Bezirksliga Nord rückt damit weiter immer näher. Dabei erwischte man gegen den klaren Favoriten einen echten Traumstart. Dank der Punktgewinne des SGE-Besten Andreas Schenke (544) und Albert Schrittenlocher (502) führte man mit 2,0:0,0. Im Mittelpaar gewann Bernhard Krammer (540) sein Duell, während Martin Kothmeier (531) seines verlor. Also „nur“ noch 3,0:1,0. Und im Schlußpaar trumpften die Gäste große auf, so dass Paul Fischer (514) und Josef Stegmayr (505) leer ausgingen. Folglich stand es plötzlich 3,0:3,0. Beim nun alles entscheidenden Mannschaftsergebnis hatte Edelshausen I dann mit 3.136 Holz zu 3.174 Holz das schlechtere Ende für sich und stand nach dem 3,0:5,0 wieder mit leeren Händen, sprich ohne Punkte, da.

Die Herren II gastierten am Freitag beim ESV Ingolstadt II. Nachdem man in der Hinrunde zuhause noch einen klaren 6:0 Sieg gelandet hatte, unterlag man jetzt auswärts doch unerwartet mit 2,0:4,0. Der SGE-Beste Hermann Siegl (481) und Wolfgang Weiss (474) gewannen ihre Duelle, während Klaus Schmidt (480) und Gerhard Hecht (470) ihre verloren. Somit stand es 2,0:2,0. Nachdem man beim Mannschaftsresultat mit 1.905 Holz zu 1.958 Holz deutlich das Nachsehen hatte, verlor man insgesamt doch etwas überraschend mit 2,0:4,0.

Die Damen, souveräne Tabellenführerinnen in ihrer Spielklasse, erwarteten am Donnerstag den Landkreisrivalen FKC Neuburg II. Nachdem die SGE-Damen das erste Aufeinandertreffen schon mit 6:0 klar für sich entschieden hatten, gewannen sie dieses Mal ungefährdet mit 5,0:1,0. Steffi Achter, die mit 531 Holz für die SGE-Bestleistung sorgte, Eva Hecht (488) und Christine Baumgartner (475) konnten punkten. Dagegen verlor Gerda Baumgartner (426) ihr Duell. Nach der 3,0:1,0 Führung hatten die Edelshausenerinnen beim Gesamtergebnis mit 1.920 Holz zu 1.720 Holz genau 200 Holz mehr als ihre chancenlosen Gegnerinnen und siegten so überzeugend mit 5,0:1,0. Damit grüssen die SGE-Damen die Konkurrenz weiter von der Tabellenspitze.

Das neuformierte und bisher ja so erfolgreiche SGE-Mixed-Team war am Samstag zu Gast beim TSV Aichach. Nach dem ungefährdeten 6:0 Sieg im Hinspiel, setzte es jetzt eine schon völlig überraschende 2,0:4,0-Pleite.  Insgesamt die erst zweite Niederlage überhaupt und ein herber Rückschlag im Meisterschaftstrennen. In Aichach, wo die Kegel nicht so leicht fallen, konnten nur der beste SGE-Akteur Roland Hoyer (502) und Christina Kothmeier (447) ihre Duelle gewinnen. Eva Hecht (456) und Abteilungsleiter Ernst Dreher (469) gingen dagegen leer aus. Beim über Sieg oder Niederlage entscheidenden Mannschaftsergebnis hatten die Aichacher mit 1.945 Holz zu 1.874 Holz klar die Nase vorne und fügten dem erfolgsverwöhnten SGE-Mixed-Team eine überraschende 2,0:4,0-Niederlage bei.

Vorschau: Die nächsten Spiele stehen ganz im Zeichen der Duelle mit dem SC Mühlried. Für drei der vier SGE-Teams heisst es also „Derby-Zeit“.  Das SGE-Mixed-Team trifft als einziges SGE-Team nicht auf den SCM und erwartet bereits am Mittwoch, 16. Januar 2019 um 19.30 Uhr den KC Pöttmes. Das erste Duell konnte man mit 4,0:2,0 für sich entscheiden. Die Damen gastieren am Donnerstag, 17. Januar 2019 um 19.30 Uhr zum Derby beim SC Mühlried II. Im Hinspiel siegte man mit 4,0:2,0. Die Herren II erwarten zur selben Zeit den SC Mühlried III. Auswärts war man mit 4,0:2,0 erfolgreich.  Die Herren I empfangen am Sonntag, 20. Januar 2019 ab 11.00 Uhr den Lokalrivalen SC Mühlried zu ewig jungen Derby. Dabei geht es mehr denn je um beziehungsweise gegen den Abstieg, wenn der Letzte den Vorletzten zu Gast hat. Allerdings haben die SCM-Akteure nach ihrem jüngsten 6,0:2,0-Erfolg gegen Augsburg nun schon acht Punkte auf dem Konto, die SGE dagegen nur magere drei. Das Hinspiel hatten die Mühlrieder auf ihren Bahnen klar mit 7,0:1,0 gewonnen. Edelshausen I muss das Derby also definitiv gewinnen!

SGE Wattturnier

Veröffentlicht

Die SG Edelshausen lädt auch in diesem Jahr wieder zu ihrem beliebten Wattturnier ein. Termin ist heuer Samstag, 26. Januar 2019. Dann steigt bereits die vierzehnte Auflage dieses Turnieres. Beginn ist dabei bereits um 18.30 Uhr im SGE-Sportheim. Die teilnehmenden Paarungen können sich ab sofort und auch noch am Turnierabend beim SGE-Vorsitzenden Oswald Prummer, Telefon 01 51 /59 85 38 15 anmelden. Die Startgebühr beträgt pro Person acht Euro. Der Turniersieg 2018 ging an die Edelshausener Lokalmatadoren Oswald Prummer und Johann Widmann. Gespielt werden wie in den letzten Jahren wieder dreimal fünf Mass. Die SGE freut sich auch in diesem Jahr wieder auf viele Wattbegeisterte aus nah und fern.

SGE sammelt Altpapier

Veröffentlicht

Die SG Edelshausen sammelt auch im neuen Jahr 2019 wieder drei Mal Altpapier. Die erste Sammlung findet jetzt am Samstag, 12. Januar 2019 statt. Angenommen werden Zeitungen, Kataloge, Prospekte und Illustrierte. Das Papier sollte gebündelt und gut sichtbar ab 9 Uhr an den Straßenrändern in Edelshausen und Linden stehen. Zudem besteht die Möglichkeit, das Altpapier bereits am Freitag, 11. Januar 2019 im Laufe des späten Nachmittags ab 17.00 Uhr selbst zum Container am Parkplatz des SGE-Sportgeländes zu bringen und dort einzuwerfen. Bei der SGE hofft man, dass die Bürgerinnen und Bürger von Edelshausen und Linden auch über den Herbst und Winter wieder viel Altpapier für die SGE angesammelt haben. Die nächste SGE-Altpapiersammlung findet dann erst wieder im Mai 2019 statt.

SGE-Kegeln: Erste Wettkämpfe 2019

Veröffentlicht

Nach der traditionellen Spielpause über Weihnachten greifen alle vier Kegel-Vertretungen der SG Edelshausen, also Herren I, Herren II, Damen und Mixed, wieder ins Punktspielgeschehen ein. Die Damen, souveräne Tabellenführerinnen in ihrer Spielklasse, erwarten am Donnerstag, 10. Januar 2019 um 19.00 den Landkreisrivalen FKC Neuburg II. Im ersten Aufeinandertreffen dieser Saison gewann man deutlich mit 6:0. Die Herren II gastieren am Freitag, 11. Januar 2019 beim ESV Ingolstadt II. In der Hinrunde konnte man einen klaren 6:0 Sieg feiern. Das neuformierte und so erfolgreiche SGE-Mixed-Team ist am Samstag, 12. Januar 2019 um 15.00 zu Gast beim TSV Aichach. Nach dem 6:0 Hinspielerfolg hofft man auf einen erneuten Sieg. Die stark abstiegsgefährdeten Herren I empfangen am Sonntag, 13. Januar 2019 um 11.00 Uhr die SpVgg Deutingen I. Das Hinspiel ging glatt mit 0:8 verloren. Eine Woche später, am Sonntag, 20. Januar 2019 empfängt man den Lokalrivalen und Vorletzten SC Mühlried I zum wohl schon vorentscheidenden Wettkampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord.

SGE sammelt Altpapier

Veröffentlicht

Die SG Edelshausen sammelt auch im kommenden Jahr 2019 wieder drei Mal Altpapier. Die erste Sammlung findet dabei am Samstag, 12. Januar 2019 statt. Angenommen werden Zeitungen, Kataloge, Prospekte und Illustrierte. Das Papier sollte gebündelt und gut sichtbar ab 9 Uhr an den Straßenrändern in Edelshausen und Linden stehen. Zudem besteht die Möglichkeit, das Altpapier bereits am Freitag, 11. Januar 2019 im Laufe des späten Nachmittags ab 17.00 Uhr selbst zum Container am Parkplatz des SGE-Sportgeländes zu bringen und dort einzuwerfen. Bei der SGE hofft man, dass die Bürgerinnen und Bürger von Edelshausen und Linden auch über den Herbst und Winter wieder viel Altpapier für die SGE angesammelt haben. Die nächste SGE-Altpapiersammlung findet dann erst wieder im Mai 2019 statt.

SGE-Kegeln: Mixed siegt klar

Veröffentlicht
Das erfolgreiche SGE-Mixed-Team: Von links Christina Kothmeier, Abteilungsleiter Ernst Dreher und Eva Hecht. Es fehlt Roland Hoyer.

Als einzige Kegelmannschaft der SG Edelshausen war nun vor Weihnachten nur noch das neuformierte SGE-Mixed-Team im Punktspieleinsatz. Am Freitagabend gastierte man in einer verlegten Begegnung beim SV Zuchering. Nachdem man das Hinspiel, das allererste Mixed-Punktspiel der langen SGE-Kegel-Vereinsgeschichte, schon mit 4,0:2,0 gewonnen hatte, konnte man sich dieses Mal sogar noch klarer mit 6,0:0,0 durchsetzen. Und das mit einem sehr starken Ergebnis von weit über 2.000 Holz! Nach dem Anfangspaar führte Edelshausen mit 2,0:0,0: Roland Hoyer, der mit starken 547 Holz das beste SGE-Ergebnis schaffte, punktete ebenso wie Eva Hecht (456). Im Schlußpaar machten dann Christina Kothmeier (524) und Abteilungsleiter Ernst Dreher (512) mit klaren Siegen in ihren direkten Duellen den Erfolg bei einer uneinholbaren 4,0:0,0 Führung vorzeitig perfekt. Beim Mannschaftsergebnis lag das SGE-Mixed-Team mit sehr guten 2.048 Holz um über 200 Holz vor den chancenlosen Zucheringern, die „nur“ 1.838 Holz erreichten. Nach der traditionellen Spielpause über Weihnachten greifen alle vier SGE-Kegel-Vertretungen – Herren I, Herren II, Damen und eben Mixed – erst wieder im Januar 2019 ins Punktspielgeschehen ein.

SGE-Kegeln: Ein Sieg und zwei Niederlagen

Veröffentlicht
Michaela Weichselbaumer war beim Sieg der Damen die Beste der SGE

Am elften Spieltag der Saison 2018/2019 waren drei der vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen im Punktspieleinsatz. Das Mixed-Team war spielfrei. Die Bilanz fällt mit einem Sieg und zwei Niederlagen negativ aus. Während die Damen weiter von Sieg zu Sieg eilen und ihre Spielklasse anführen, verloren beide Herren-Vertretungen.

Die stark abstiegsgefährdeten SGE-Herren erwarteten am Sonntag den TSV 1871 Augsburg I. Nachdem man das Hinspiel mit 2,0:6,0 verloren hatte, gab es jetzt auf den eigenen Bahnen eine 3,0:5,0 Niederlage. Damit bleibt man weiter Schlusslicht der Bezirksliga Nord. Der Rückstand auf den Vorletzten, den Lokalrivalen SC Mühlried, beträgt unverändert drei Punkte. Am 20. Januar 2019 treffen die beiden Teams im Derby in Edelshausen aufeinander und hier müssen die SGE-Herren unbedingt gewinnen! Nach dem Anfangspaar stand es gegen Augsburg I 1,0:1,0: Andreas Schenke, der mit starken 560 Holz der Beste im SGE-Team, war, gewann sein Duell. Martin Kothmeier (534) verlor zeitgleich seines. Ähnliches Bild im Mittelpaar: Stefan Reiner (520) konnte für Edelshausen I punkten, während Josef Stegmayr (498) unterlegen war. Also 2,0:2,0 vor dem Schlusspaar. Hier konnte Paul Fischer (540) sein Duell für sich entscheiden, während Albert Winkler (528) seines abgab. Beim 3,0:3,0 musste das Mannschaftsergebnis über Sieg oder Niederlage entscheiden. Hier hatten die Augsburger Gäste mit 3.250 Holz zu 3.180 Holz klar mehr und siegten so mit 5,0:3,0.

Die Herren II gastierten am Samstag als Dritter zum Verfolgerduell beim Tabellenvierten SV Eitensheim II. Nachdem man das Hinspiel noch mit 4,5:1,5 für sich entscheiden konnte, unterlag man dieses Mal auswärts mit 2,0:4,0.
Und das trotz drei Akteuren über 500 Holz und insgesamt weit über 2.000 Holz.
Im Anfangspaar punktete Albert Schrittenlocher (504), während Wolfgang Weiss trotz guter 507 Holz unglücklich leer ausging. Auch die Schlussformation verlief ausgeglichen: Der SGE-Beste Klaus Schmidt (533) gewann sein Duell, wohingegen Gerhard Hecht (494) seins verlor. Beim 2,0:2,0 musste einmal mehr das Gesamtresulatat die Entscheidung herbeiführen. Hier hatten die Eitensheimer mit 2.051 Holz zu 2.038 Holz knapp die Nase vorne und gewannen so mit 4,0:2,0.

Die SGE-Damen, die zuletzt zweimal nacheinander spielfrei waren, empfingen am Mittwoch den Lokalrivalen GW Karlshuld II. Nachdem man im Hinspiel mit der 2,0:4 ,0 Niederlage die bisher einzige Saisonpleite kassiert hatte, glückte jetzt mit einem souveränen 5,0:1,0 Erfolg die angestrebte Revanche. Mit dem siebten Sieg am Stück wurde zudem die Tabellenführung behauptet. Im Anfangspaar punktete Steffi Achter (536) gegen Lena Schlüter (502) ebenso wie Christine Baumgartner (506) gegen Sieglinde Riehl (489). Die SGE-Beste Michaela Weichselbaumer, die starke 561 Holz erzielte, holte gegen Christina Maderholz (458) den dritten Punkt. Dagegen unterlag Sportwartin Gerda Baumgartner (402) Franziska Hentschel (471). Also 3,0:1,0 für die SGE-Damen. Nachdem man mit guten 2.005 Holz zu 1.920 Holz das klar bessere Mannschaftsergebnis hatte, stand der 5,0:1,0 Heimsieg fest.

Das neuformierte SGE-Mixed-Team ist am Freitag, 14. Dezember um 19.00 Uhr in einer verlegten Partie zu Gast beim SV Zuchering. Das Hinspiel hatte man mit 4,0:2,0 gewonnen. Die anderen drei SGE-Kegel-Mannschaften greifen nach der Pause über Weihnachten erst wieder im Januar 2019 ins Punktspielgeschehen ein.

SGE-Kegeln: Albert Schrittenlocher Erster bei Vorlauf der Kreismeisterschaften

Veröffentlicht
Albert Schrittenlocher auf seiner SGE-Haus-Bahn

Ende November fanden in Zuchering und Stepperg die Vorläufe der Kegel-Kreismeisterschaften 2018/2019 statt. Dabei trumpfte ein Akteur der SG Edelshausen besonders auf: Albert Schrittenlocher belegte in Zuchering bei den Senioren B (1.7.1949 bis 30.06.1959) unter 23 Startern mit starken 536 Holz den ersten Platz denkbar knapp vor Josef Färber (KV Stepperg), der mit 535 Holz nur ein Holz weniger kegelte. Platz drei sicherte sich Herbert Etsberger (SKC Burgheim) mit 525 Holz. Albert Schrittenlocher kegelt in der Punktrunde für die SGE-Herren II, hilft aber auch manchmal bei Edelshausen I aus. So war er mit dabei und auch massgeblich beteiligt, als die abstiegsbedrohten Herren I beim 5,0:3,0 in Steppach den bisher einzigen Saisonsieg in der Bezirksliga Nord feierten! In Zuchering begann Schrittenlocher mit sehr guten 151 Holz. Durchgang zwei fiel mit 113 Holz nicht so gut aus. Dann konnte sich Albert Schrittenlocher aber wieder deutlich steigern und schaffte im dritten Durchgang 134 Holz. Im vierten und letzten Durchgang waren es mit 138 Holz noch einmal vier Holz mehr. In Summe ergaben sich damit starke 536 Holz – 364 Holz in die Vollen und 172 Holz beim Abräumen. Insgesamt unterliefen dem SGE-Kegler nur 12 Fehler in den vier Durchgängen. Verdienter Lohn war Platz eins bei diesem Vorlauf. Der Endlauf der Kreismeisterschaften findet dann am Wochenende 26. und 27. Januar 2018 in Kipfenberg oder Lenting statt. Nach seiner in Zuchering gezeigten sehr guten Leistung darf sich Albert Schrittenlocher auch hier berechtigte Hoffnungen auf eine (ganz) vordere Platzierung machen.