SGE Kinderfasching

Veröffentlicht

Auch 2019 gibt es bei der SG Edelshausen wieder den beliebten Kinderfasching. Termin ist dieses Mal Samstag, 23. Februar 2019 von 14 bis 18 Uhr im großen Saal des SGE-Sportheims. Vier Stunden lang ist für Klein und Groß sehr viel geboten. Der Höhepunkt wird unbestritten der Auftritt der SGE-Kindertanzgruppe, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern kann (wir berichteten), sein. Seit Wochen proben die Mädchen und Jungen mit dem Trainerteam um Carola Hanikel ihr neues Programm „WIR“.  Neben dem Auftritt der SGE-Kindertanzgruppe gibt es wieder viele Spiele und jede Menge Spaß und gute Laune. Jedes Kind erhält eine Losnummer, mit der es bei der Tombola einen Preis bekommt. Anmeldungen sind ab noch und ab 20 Uhr bei Carola Hanikel unter der Telefonnummer (08252) 27 05 möglich. Die SGE freut sich auf viele kleine und große Besucher beim Kinderball 2019.

SGE-Kegeln: Drei Siege – Herren I steigen ab!

Veröffentlicht
Abteilungsleiter Ernst Dreher und Eva Hecht haben mit dem SGE-Mixed-Team noch alle Chancen auf den Meistertitel

Am 15. Spieltag waren wieder alle vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen im Punktspieleinsatz. Während die Damen, das Mixed-Team und die Herren II Siege einfahren und sich oben festsetzen konnten, sind die Herren I nach einer weiteren klaren Niederlage vorzeitig aus der Bezirksliga Nord abgestiegen.

Die Herren I gastierten am Sonntag beim Landkreisrivalen KC Stepperg I. Nach der 3,0:5,0-Niederlage im ersten Duell, war man dem Tabellenzweiten dieses Mal haushoch unterlegen und verlor klar mit 1,0:7,0. Bei sieben Punkten Rückstand auf den Vorletzten und nur noch drei zu absolvierenden Wettkämpfen ist der befürchtete Abstieg aus der Bezirksliga Nord nun frühzeitig bittere Realität. In der Anfangspaarung standen Andreas Schenke (512) und Ersatzmann Stefan Reiner (495) auf verlorenem Posten und Stepperg führte mit 2,0:0,0. Paul Fischer (528) gewann als einziger SGE-Akteur sein Duell. Dagegen war Josef Stegmayr (466) klar unterlegen. Mit einem 3,0:1,0 aus Sicht der klar favorisierten Gastgeber ging es dann in die Schluß0paarungen. Albert Winkler kegelte mit 535 Holz zwar die SGE-Tagesbestleistung, verlor sein Duell aber trotzdem, da sein Gegner 547 Holz schaffte. Martin Kothmeier (510) konnte ebensowenig punkten. Die Niederlage stand bei einem 1,0:5,0 also schon fest und auch beim Mannschaftsergebnis hatten die Edelshausener mit 3.046 Holz zu 3.212 Holz klar das Nachsehen. Folglich unterlag man insgesamt klar mit 1,0:7,0.

Die Herren II empfingen am Donnerstag den VfB Friedrichshofen II. Nachdem   man auswärts bereits mit 4,0:2,0 erfolgreich gewesen war, glückte nun sogar ein souveräner 5,0:1,0-Heimerfolg. Alle vier SGE-Akteure kamen dabei über die 500-Holz-Grenze. Kreismeister Albert Schrittenlocher, der mit starken 552 Holz für die SGE-Bestleistung sorgte, Wolfgang Weiss (508) und Hermann Siegl (519) konnten punkten. Dagegen unterlag Gerhard Hecht (508) dem besten Gästespieler (530). Nach der 3,0:1,0-Führung machte das um über 200 Holz bessere Mannschaftsergebnis von starken 2.087 Holz zu 1.880 Holz den ungefährdeten 5,0:1,0-Sieg perfekt.

Die Damen waren am Samstag zu Gast beim Lokalrivalen SKC Königsmoos. Dem klaren 5,0:1,0-Hinspielerfolg zuhause, folgte nun auch ein 5,0:1,0-Auswärtssieg. Damit kam man dem anvisierten Meistertitel wieder ein Stück näher. Die SGE-Beste Steffi Achter (512), Christine Baumgartner (475) und Christina Kothmeier (507) konnte ihre Duelle gewinnen und punkten. Gerda Baumgartner (433) unterlag dagegen der besten Akteurin der Gastgeberinnen (492).  Nachdem man mit 1.927 Holz zu 1.806 Holz das klar bessere Gesamtergebnis hatte, war der souveräne 5,0:1,0-Sieg unter Dach und Fach gebracht.

Bereits am Montag trat das SGE-Mixed-Team beim TSV Etting an. Nachdem in der Hinrunde schon ein klarer 6,0:0,0-Erfolg geglückt war, feierte man dieses Mal einen ungefährdeten 5,0:1,0-Sieg. Damit ist man weiter voll auf Titelkurs! Und das in der Premierensaison! In Etting punkteten der SGE-Beste Roland Hoyer (515), Eva Hecht (504) und Abteilungsleiter Ernst Dreher (486). Dagegen verlor „Altmeister“ Thomas Wegler (453) sein Duell. Nach der 3,0:1,0-Führung hatte man mit 1.958 Holz das um genau 180 Holz bessere Mannschaftsresultat und siegte insgesamt mit 5,0:1,0.

Vorschau: Am Wochenende 16./17. Februar finden eigentlich keine Punktspiele statt. Aber die SGE-Damen sind am Samstag, 16. Februar um 15.00 Uhr in einer verlegten Partie zu Gast beim SC Mühlried II. Zuhause war man mit 4,0:2,0 erfolgreich. Ein Sieg in diesem Lokalkderby wäre ein weiterer großer Schritt zum angestrebten Meistertitel. Am Mittwoch, 20. Februar 2019 gastiert das bisher so erfolgreiche SGE-Mixed-Team beim VfB Friedrichshofen. Im Hinspiel war ein klarer 6,0:0,0-Sieg gelungen. Mit einem erneuten Sieg will man die großen Titelchancen wahren. Am Donnerstag, 21. Februar empfangen die Damen den TV 1861 Ingolstadt. Nach dem 5,0:1,0-Erfolg im ersten Duell will man erneut siegen. Die Herren II gastieren am Samstag, 23. Februar um 17.30 Uhr beim KC Pöttmes III. Das Hinspiel konnte man zuhause mit 4,0:2,0 gewinnen. Die SGE-Herren erwarten am Sonntag, 24. Februar um 11.00 Uhr den Lokalrivalen KC Karlshuld I. Im ersten Aufeinandertreffen hatte es ein eher seltenes 4,0:4,0-Unentschieden gegeben.

SGE-Kegeln: Damen gewinnen Spitzenspiel – Herren I verlieren

Veröffentlicht
Steffi Achter kegelte beim Sieg der SGE-Damen im Schlagerspiel gegen Schretzheim herausragende 585 Holz.

Am 14. Spieltag griffen wieder alle vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen ins Punktspielgeschehen ein. Mit drei Siegen und nur einer Niederlage kann sich die Bilanz dieses Mal wahrlich sehen lassen. Die Damen gewannen das Spitzenspiel gegen den hartnäckigsten Verfolger Schretzheim klar und machten einen Riesenschritt zum Meistertitel. Zudem gewannen  die Herren II und das Mixed-Team. Dagegen kassierten die Herren I eine weitere Niederlage und stehen kurz vor dem Abstieg.

Die Herren I empfingen bereits am Dienstagabend in einer vorverlegten Begegnung Aufgehts Steppach II. Nachdem man in der Hinrunde beim 5,0:3,0 den bisher einzigen Saisonsieg errungen hatte, hoffte man hier natürlich auf einen erneuten Erfolg. Dieses Vorhaben misslang dann aber gründlich, denn man unterlag deutlich mit 1,0:7,0. Damit dürfte der Abstieg aus der Bezirksliga Nord kaum noch abzuwenden sein, zumal der direkte Konkurrent, der Vorletzte Königsmoos I beim absolut unerwarteten 4,0:4,0-Unentschieden gegen Spitzenreiter Aichach überraschend punktete und jetzt schon 10 Punkte hat, Edelshausen I dagegen weiter nur drei. Im Anfangspaar ging die SGE komplett leer aus: Andreas Schenke (521) und der SGE-Beste Paul Fischer, der trotz sehr guter 561 Holz sein Duell verlor, konnten nicht punkten. Im Mittelpaar landete Edelshausen I dann den ersten und letztlich auch einzigen Punkt durch Bernhard Krammer (527) gegen den schwächsten Steppacher Kegler (471). Dagegen unterlag Josef Stegmayr mit 508:518. Also 3,0:1,0 für die Gäste. Im Schlusspaar verpasste Martin Kothmeier einen weiteren SGE-Punkt nur denkbar knapp: Bei 2:2 Sätzen hatte sein Gegner mit 543 Holz genau eines mehr als Kothmeier (542) und somit ging auch dieser Punkt an die Steppacher. Albert Winkler (508) unterlag in seinem Duell klar. Nachdem die Niederlage bei 1,0:5,0 vorzeitig feststand, hatte Steppach II auch das bessere Mannschaftsergebnis von 3.263 Holz zu 3.167 Holz und somit hieß es letztlich klar 7,0:1,0 für die Gäste.

Die Herren II waren am Samstag zu Gast beim Lokalrivalen KC Karlshuld III. Nachdem man das Hinspiel schon mit 4,0:2,0 gewonnen hatte, siegte Edelshausen II auch auswärts wieder mit 4,0:2,0 bei diesem Derby. Der SGE-Tagesbeste, der frischegebackene Senioren-B-Kreismeister Albert Schrittenlocher, der starke 546 Holz schaffte, und Wolfgang Weiss (522) konnten für die Herren II punkten. Dagegen hatten Hermann Siegl (465) und Gerhard Hecht (518) das Nachsehen. Somit musste beim Zwischenstand von 2,0:2,0 wieder einmal das Gesamtergebnis die Entscheidung über Sieg oder Niederlage bringen. Hier hatte Edelshausen II knapp mit 2.051 Holz zu 2.040 Holz die Nase vorne und brachte so den 4,0:2,0-Auswärtserfolg unter Dach und Fach.

Die Damen erwarteten am Sonntag als Spitzenreiterinnen den Tabellenzweiten BC Schretzheim III zum absoluten Topspiel. Das Hinspiel hatte man auswärts klar mit 5,0:1,0 gewinnen können. Und auch im Rückspiel behielt man nun auf den eigenen Bahnen erneut deutlich mit 5,0:1,0 die Oberhand und kam damit der angestrebten Meisterschaft einen gewaltigen Schritt näher.

Nach der Anfangspaarung stand es 1,0:1,0: Die SGE- und Tagesbeste Steffi Achter, die überragende 585 Holz kegelte, konnte punkten. Dagegen unterlag Gerda Baumgartner (424) der besten Gästeakteurin (513). In der Schlusspaarung gingen beide Punkte durch Christine Baumgartner (490) und Eva Hecht, die sich bei 2:2 Sätzen knapp mit 481 Holz zu 478 Holz durchsetzten konnte, an die SGE-Damen. Nach der 3,0:1,0-Führung gingen auch die zwei Zähler für das bessere Mannschaftsergebnis mit 1.980 Holz zu 1.852 Holz klar an die Edelshausenerinnen, die damit in diesem Topspiel klar mit 5,0:1,0 die Oberhand behielten.

Das SGE-Mixed-Team hatte am Mittwoch den ESV Bavaria Ingolstadt zu Gast.

Nachdem man schon das erste Aufeinandertreffen ungefährdet mit 5,0:1,0 für sich entschieden hatte, siegte man dieses Mal mit genau demselben klaren Ergebnis. Als Tabellenzweiter hat man weiter alle Chancen auf den Titel. Entscheidend wird wohl das direkte Duell mit Spitzenreiter KC Lenting. Die Lentinger waren ja kürzlich nicht über ein 3,0:3,0-Unentschieden gegen eben jenen ESV Bavaria Ingolstadt hinausgekommen, den die SGE jetzt wieder so deutlich bezwang. Für die SGE konnten die Tagesbeste Christina Kothmeier (526), Roland Hoyer (487) und Routinier Thomas Wegler (488) punkten. Dagegen verlor Albert Stegmeier (469) sein Duell gegen den besten Gästeakteur (502). Nach der 3,0:1,0-Führung machte das mit 1.970 Holz zu 1.880 Holz um exakt 90 Holz klar bessere Gesamtresultat den 5,0:1,0-Heimsieg perfekt.

Vorschau:

Bereits am Montag, 4. Februar trat das Mixed-Team beim TSV Etting an. In der Hinrunde war ein klarer 6,0:0,0-Erfolg gelungen. Die Herren II empfangen am Donnerstag, 7. Februar um 19.30 Uhr den VfB Friedrichshofen. Auswärts war man mit 4,0:2,0 erfolgreich gewesen. Die Damen sind am Samstag, 9. Februar um 16.00 Uhr zu Gast beim Lokalrivalen SKC Königsmoos. Das Hinspiel hatte man mit 5,0:1,0 gewinnen können. Die Herren I gastieren am Sonntag, 10. Februar um 13.30 Uhr beim Landkreisrivalen KC Stepperg I. Nach der 3,0:5,0-Niederlage im ersten Duell hofft man nun auf einen SGE-Sieg. 

10 Jahre SGE-Kindertanzen

Veröffentlicht
Die SGE-Kindertanzgruppe 2019 mit Leiterin Carola Hanikel

Die Kindertanzgruppe der SG Edelshausen kann in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Was Carola Hanikel und Gerda Baumgartner damals mit gerade einmal sechs Kindern, allesamt Mädchen, begannen, hat sich prächtig entwickelt. Derzeit tanzen 22 Mädchen und Buben zwischen vier und 17 Jahren mit. Die Nachfrage mitzutanzen, ist so groß, dass es seit Jahren eine Warteliste für neue Tänzerinnen und Tänzer gibt. Nachdem Gerda Baumgartner nach fünf Jahren ausstieg, wird Carola Hanikel nun tatkräftig von Silvia Lechner-Klimas und Gisela Hora unterstützt. Wie Hanikel als Leiterin, ist auch Lea Fischhaber als Tänzerin von Anfang an, also inzwischen stolze 10 Jahre, bei der SGE-Kindertanzgruppe dabei.  Das allererste Programm war Afrika. Es folgten Cowboy, Piraten, Lollipop, Bayern, Sport, ABBA, Ab in den Süden und im Vorjahr Filmmusik. Im Jubiläumsjahr heißt das Motto „WIR“. Dabei werden unter anderem in einem „Best of“ Lieder und vor allem auch Kostüme aus den vergangenen 10 Jahren präsentiert. Höhepunkt im Jahr ist natürlich der eigene SGE-Kinderfasching. Termin ist heuer Samstag, 23. Februar. Zudem trat man schon seit der Gründung der Kindertanzgruppe Jahr für Jahr beim Landfrauenfasching Edelshausen, bei Maitänzen, beim Schrannenfest und auch in Seniorenheimen auf, und nahm auch schon zwei Mal als stimmungsgewaltige Fußgruppe am Faschingsumzug der Schromlachia in Schrobenhausen teil. Daneben unternahm man auch schon Ausflüge in den Bayernpark und nach Geiselwind. Passend zum zehnjährigen Jubiläum wurde die gesamte SGE-Kindertanzgruppe mit einem neuen Outfit ausgestattet.

SGE-Kegeln: Albert Schrittenlocher Kreismeister!

Veröffentlicht
Der frischgebackenen Kreismeister Albert Schrittenlocher mit seiner Sieger-Plakette

Riesenjubel bei der Kegelabteilung der SG Edelshausen: Albert Schrittenlocher von den SGE-Herren II wurde am Sonntag in Kipfenberg Kreismeister bei den Senioren B (1.7.1949 bis 30.06.1959). Nachdem Schrittenlocher mit starken 536 Holz schon Platz eins beim Vorlauf im November 2018 in Zuchering belegt hatte, schaffte er nun beim Endlauf mit 537 Holz sogar noch 1 Holz mehr. Nachdem die Resultate von Vor- und Endlauf zusammengezählt wurden, ergaben sich für Albert Schrittenlocher also tolle 1.073 Holz. Damit sicherte sich der Edelshausener Platz eins und den Kreismeistertitel. Schrittenlocher lag nach insgesamt 240 Schüben zwei Holz vor dem Zweiten Werner Fuchs (KC Pöttmes, 1.071 Holz) und drei Holz vor dem Dritten Josef Schmaus ( SKV Ingolstadt) mit 1.070 Holz. Als eine denkbar knappe Entscheidung! In Kipfenberg erwischte Albert Schrittenlocher allerdings wahrlich keinen guten Start und kegelte zunächst „nur“ 119 Holz. Danach konnte er sich aber deutlich steigern. In Durchgang zwei kam Schrittenlocher auf starke 144 Holz. Exakt dieselbe Holzzahl schafft der SGE-Akteur auch im dritten Durchgang. Im vierten und alles entscheidenden Durchgang waren es dann 130 Holz. Das führte zusammengerechnet zu starken 537 Holz – 368 Holz in die Vollen und 169 Holz beim Abräumen. Insgesamt unterliefen dem SGE-Kegler auf den Kipfenberger Bahnen nur 8 Fehler in den vier Durchgängen. Verdienter Lohn für Albert Schrittenlocher waren dann Platz eins und der Titel des Kreismeisters der Senioren B!

Wattturnier 2019

Veröffentlicht
Von links Organisator Paul Fischer und das Siegerpaar Hans Kobold und Günter Hatlapa

Am Samstagabend hatte die SG Edelshausen wieder zu ihrem beliebten Wattturnier eingeladen. Unter der bewährten Leitung von Organisator Paul Fischer stieg bereits die vierzehnte Auflage dieses Turnieres. Nachdem 2016 eine neue Rekordbeteiligung von 26 teilnehmenden Paarungen zu verzeichnen war, gingen heuer, wie auch schon 2017 und 2018 wieder 22 Paare  aus Nah und Fern im großen Saal des SGE-Sportheims an den Start. Gespielt wurden wie in den letzten Jahren wieder dreimal fünf Mass, so dass maximal 15 Massen gewonnen werden konnten. Weit nach Mitternacht standen dann die Platzierungen fest. Und es war heuer so knapp wie noch nie, denn letztlich entschied bei gleichviel gewonnen Massen ein Punkt über den Turniersieg. Dieser ging mit 11 Massen und 206 Punkten an Hans Kobold und Günter Hatlapa. Zweite wurden mit ebenfalls 11 Massen, aber eben „nur“ 205 Punkten, Johannes Salvermoser und Niklas Schmidt. Platz drei sicherten sich die Edelshausener Lokalmatadoren Siegfried Lang und Thomas Wegler mit 10 Massen.

Kegeln Vorschau

Veröffentlicht

Am 14. Spieltag sind wieder alle vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen im Einsatz. Am letzten Wochenende war ja wegen der Endläufe der Kreismeisterschaften punktspielfrei. Das SGE-Mixed-Team, aktuell starker Tabellenzweiter, empfängt bereits am Mittwoch, 30. Januar um 19.30 Uhr den ESV Bavaria Ingolstadt. Das erste Duell konnte man klar mit 5,0:1,0 für sich entscheiden. Die Herren II sind am Samstag, 2. Februar um 16.00 Uhr zu Gast beim Lokalrivalen KC Karlshuld III. Das Hinspiel hatte man mit 4,0:2,0 gewonnen. Die Herren I empfangen am Sonntag, 3. Februar um 11.00 Uhr Aufgehts Steppach II. Im Hinspiel war ein 5,0:3,0 Sieg geglückt – der bisher leider einzige Saisonsieg. Auch dieses Mal wären zwei Zähler dringend nötig, um den sich abzeichnenden Abstieg aus der Bezirksliga Nord doch noch irgendwie zu verhindern. Die Damen erwarten am Sonntag, 3. Februar um 14.30 Uhr den Tabellenzweiten BC Schretzheim III zum absoluten Topspiel. Das Hinspiel hatte man auswärts klar mit 5,0:1,0 gewinnen können. Mit einem erneuten Sieg gegen den direkten Konkurrenten würde man einen Riesenschritt in Richtung Meistertitel machen.

SGE-Kegeln: SGE-Herren verlieren Derby gegen SCM – Mixed und Herren II siegen

Veröffentlicht

Am 13. Spieltag waren drei der vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen im Einsatz. Das Gastspiel der SGE-Damen beim SC Mühlried II wurde auf SGE-Wunsch auf den 16. Februar 2019 verlegt. Die drei im Einsatz befindlichen Teams erzielten zwei Siege und eine Niederlage. Während die Herren II und das Mixed-Team gewannen, verloren die Herren I das prestigeträchtige Derby gegen den SC Mühlried und können den Abstieg aus der Bezirksliga Nord nur noch mit einem mittel-großen Kegel-Wunder verhindern.

Die Herren der SGE und des SCM vor dem großen Derby, das die Mühlrieder mit 5,0:3,0 gewannen

Die Herren I empfingen am Sonntag den Lokalrivalen SC Mühlried zum ewig jungen Derby. Als schon abgeschlagenes Schlußlicht hätte Edelshausen (nur 3 Punkte)  diese Begegnung  gegen den SCM (8) unbedingt gewinnen müssen, um noch einmal heranzukommen, verlor aber am Ende mit 3,0:5,0.  Das Hinspiel hatten die Mühlrieder, die nun 10 Punkte haben, schon auf ihren Bahnen klar mit 7,0:1,0 gewinnen können. Dieses Mal verlief das Derby wesentlich spannender, wenn auch letztlich mit demselben Ausgang sprich Sieger.

Das Anfangspaar endete 1,0:1,0: Mühlrieds Elmar Eisenhofer (538)  punktete bei 2:2 Sätzen knapp gegen Andreas Schenke (534). Martin Kothmeier (SGE/539) gewann sein Duell gegen Peter Feigl (514) klar. Ähnliches Bild im Mittelpaar: Der SGE-Beste Paul Frischer (558) punktete bei 2:2 Sätzen knapp gegen Josef Hanke (549). Thomas Streicher (550) schaffte für den SCM mit seinem deutlichen Erfolg gegen Josef Stegmayr (520) das 2,0:2,0. Also Hochspannung vor dem Schlußpaar: Albert Winkler (526) sorgte mit seinem Erfolg gegen SCM-Routinier Hans Ottillinger (506) für den dritten SGE-Punkt. Der beste Mühlrieder an diesem Tag, Jürgen Pittius, der sehr starke 570 Holz kegelte, schaffte gegen Bernhard Krammer (516) den 3,0:3,0-Ausgleich. Nun musste, wie schon so oft, das Mannschaftsergebnis über Sieg oder Niederlage in diesem so wichtigen Derby entscheiden: Hier waren die Mühlrieder mit 3.227 Holz zu 3.193 Holz obenauf und siegten somit mit 5,0:3,0.    

Die Herren II hatten am Donnerstagabend den Lokalrivalen SC Mühlried III zu Gast. Nachdem man auswärts bereits mit 4,0:2,0 erfolgreich gewesen war, gewann man das Heim-Derby nun sogar mit 5,0:1,0. Im Anfangspaar punktete Albert Schrittenlocher (526) gegen Rudi Koppold, der nach 30 Wurf verletzt raus musste und Anton Felber (zusammen 491),  und Klaus Schmidt (537) setzte sich knapp gegen Christian Hallermeier (528) durch. Edelshausen II führte also mit 2,0:0,0. In der Schlußpaarung sorgte Herman Siegl (506) gegen Tarsem Singh Atwal (499) für den dritten SGE-Punkt. Dagegen holte der beste SCM-Akteur Venugopal Doosa (531) gegen Wolfgang Weiss (516) den ersten und letztlich einzigen Mühlrieder Punkt. Also 3,0:1,0 für die SGE-Herren II. Beim Teamresultat behielt man mit guten 2.085 Holz zu 2.049 Holz klar die Oberhand und siegte insgesamt deutlich mit 5,0:1,0.   

Das SGE-Mixed-Team empfing am Mittwochabend den KC Pöttmes. Nachdem man schon das erste Spiel mit 4,0:2,0 gewonnen hatte, glückte nun ein überzeugender 6,0:0,0 Sieg. Insgesamt zeigten sich die SGE-Akteure bestens erholt von der überraschenden 2,0:4,0-Pleite in Aichach. Die SGE-Beste Christina Kothmeier, die tolle 535 Holz schaffte, Eva Hecht (490), Abteilungsleiter Ernst Dreher (484) und Albert Stegmeier (473) gewannen allesamt ihre direkten Duelle. Beim Mannschaftsergebnis hatte man mit 1.982 Holz zu 1.706 Holz klarst die Nase vorne und gewann ungefährdet mit 6,0:0.0.

Vorschau:

Nachdem am Wochenende 26./27. Januar 2019 die Endläufe der Kreismeisterschaften 2018/2019 ausgetragen werden, finden die nächsten Punktspiele erst Ende Januar/Anfang Februar statt. Bei den Endläufen der Kreismeisterschaft ist die SGE noch mit Albert Schrittenlocher (Senioren B, geboren 1.7.1949 bis 30.06.1959) vertreten. Schrittenlocher hatte ja beim Vorlauf in Zuchering mit starken 536 Holz Platz eins belegt (wir berichteten). Dieses Ergebnis wird zum Endlauf, der am Sonntag, 27. Januar 2019 in Kipfenberg stattfindet, dazu addiert. Albert Schrittenlocher hat also tolle Chancen auf eine Topplatzierung.

SGE Kinderfasching

Veröffentlicht

Auch 2019 gibt es bei der SG Edelshausen wieder den beliebten Kinderfasching. Termin ist dieses Mal Samstag, 23. Februar 2019 von 14 bis 18 Uhr im großen Saal des SGE-Sportheims. Vier Stunden lang ist für Klein und Groß sehr viel geboten. Der Höhepunkt wird unbestritten der Auftritt der SGE-Kindertanzgruppe sein. Seit Wochen proben die Mädchen und Jungen mit dem Trainerteam um Carola Hanikel ihr neues, noch geheimes Programm.  Neben dem Auftritt der SGE-Kindertanzgruppe gibt es wieder viele Spiele und jede Menge Spaß und gute Laune. Jedes Kind erhält eine Losnummer, mit der es bei der Tombola einen Preis bekommt. Anmeldungen sind ab sofort und ab 20 Uhr bei Carola Hanikel unter der Telefonnummer (08252) 27 05 möglich.  Carola Hanikel nimmt auch sehr gerne Anfragen zu Auftritten entgegen. Die SGE freut sich auf viele kleine und große Besucher beim Kinderball 2019.