SGE-Kegeln: Nur die Damen siegen

Veröffentlicht
Andreas Schenke erzielte bei den Herren I mit 544 Holz das beste SGE-Ergebnis

In den ersten Wettkämpfen im neuen Jahr 2019 waren alle vier Kegel-Vertretungen der SG Edelshausen wieder im Punktspielbetrieb aktiv. Zuletzt hatte es über Weihnachten und Neujahr ja eine mehrwöchige Spielpause gegeben. Die Bilanz fällt mit nur einem Sieg und drei Niederlagen negativ aus. Nur die Damen konnten ihr Spiel gewinnen und die Tabellenführung behaupten. Die Herren I verpassten gegen den Tabellenfünften Deutingen beim 3,0:5,0 eine durchaus mögliche Überraschung und das Mixed-Team und die Herren II unterlagen.

Die stark abstiegsgefährdeten Herren I empfingen am Sonntag die SpVgg Deutingen I. Nach der glatten 0:8 Niederlage in der Hinrunde, hielt man dieses Mal sehr stark dagegen, verlor letztlich aber nach zwischenzeitlicher Führung doch mit 3,0:5,0.  Der Abstieg aus der Bezirksliga Nord rückt damit weiter immer näher. Dabei erwischte man gegen den klaren Favoriten einen echten Traumstart. Dank der Punktgewinne des SGE-Besten Andreas Schenke (544) und Albert Schrittenlocher (502) führte man mit 2,0:0,0. Im Mittelpaar gewann Bernhard Krammer (540) sein Duell, während Martin Kothmeier (531) seines verlor. Also „nur“ noch 3,0:1,0. Und im Schlußpaar trumpften die Gäste große auf, so dass Paul Fischer (514) und Josef Stegmayr (505) leer ausgingen. Folglich stand es plötzlich 3,0:3,0. Beim nun alles entscheidenden Mannschaftsergebnis hatte Edelshausen I dann mit 3.136 Holz zu 3.174 Holz das schlechtere Ende für sich und stand nach dem 3,0:5,0 wieder mit leeren Händen, sprich ohne Punkte, da.

Die Herren II gastierten am Freitag beim ESV Ingolstadt II. Nachdem man in der Hinrunde zuhause noch einen klaren 6:0 Sieg gelandet hatte, unterlag man jetzt auswärts doch unerwartet mit 2,0:4,0. Der SGE-Beste Hermann Siegl (481) und Wolfgang Weiss (474) gewannen ihre Duelle, während Klaus Schmidt (480) und Gerhard Hecht (470) ihre verloren. Somit stand es 2,0:2,0. Nachdem man beim Mannschaftsresultat mit 1.905 Holz zu 1.958 Holz deutlich das Nachsehen hatte, verlor man insgesamt doch etwas überraschend mit 2,0:4,0.

Die Damen, souveräne Tabellenführerinnen in ihrer Spielklasse, erwarteten am Donnerstag den Landkreisrivalen FKC Neuburg II. Nachdem die SGE-Damen das erste Aufeinandertreffen schon mit 6:0 klar für sich entschieden hatten, gewannen sie dieses Mal ungefährdet mit 5,0:1,0. Steffi Achter, die mit 531 Holz für die SGE-Bestleistung sorgte, Eva Hecht (488) und Christine Baumgartner (475) konnten punkten. Dagegen verlor Gerda Baumgartner (426) ihr Duell. Nach der 3,0:1,0 Führung hatten die Edelshausenerinnen beim Gesamtergebnis mit 1.920 Holz zu 1.720 Holz genau 200 Holz mehr als ihre chancenlosen Gegnerinnen und siegten so überzeugend mit 5,0:1,0. Damit grüssen die SGE-Damen die Konkurrenz weiter von der Tabellenspitze.

Das neuformierte und bisher ja so erfolgreiche SGE-Mixed-Team war am Samstag zu Gast beim TSV Aichach. Nach dem ungefährdeten 6:0 Sieg im Hinspiel, setzte es jetzt eine schon völlig überraschende 2,0:4,0-Pleite.  Insgesamt die erst zweite Niederlage überhaupt und ein herber Rückschlag im Meisterschaftstrennen. In Aichach, wo die Kegel nicht so leicht fallen, konnten nur der beste SGE-Akteur Roland Hoyer (502) und Christina Kothmeier (447) ihre Duelle gewinnen. Eva Hecht (456) und Abteilungsleiter Ernst Dreher (469) gingen dagegen leer aus. Beim über Sieg oder Niederlage entscheidenden Mannschaftsergebnis hatten die Aichacher mit 1.945 Holz zu 1.874 Holz klar die Nase vorne und fügten dem erfolgsverwöhnten SGE-Mixed-Team eine überraschende 2,0:4,0-Niederlage bei.

Vorschau: Die nächsten Spiele stehen ganz im Zeichen der Duelle mit dem SC Mühlried. Für drei der vier SGE-Teams heisst es also „Derby-Zeit“.  Das SGE-Mixed-Team trifft als einziges SGE-Team nicht auf den SCM und erwartet bereits am Mittwoch, 16. Januar 2019 um 19.30 Uhr den KC Pöttmes. Das erste Duell konnte man mit 4,0:2,0 für sich entscheiden. Die Damen gastieren am Donnerstag, 17. Januar 2019 um 19.30 Uhr zum Derby beim SC Mühlried II. Im Hinspiel siegte man mit 4,0:2,0. Die Herren II erwarten zur selben Zeit den SC Mühlried III. Auswärts war man mit 4,0:2,0 erfolgreich.  Die Herren I empfangen am Sonntag, 20. Januar 2019 ab 11.00 Uhr den Lokalrivalen SC Mühlried zu ewig jungen Derby. Dabei geht es mehr denn je um beziehungsweise gegen den Abstieg, wenn der Letzte den Vorletzten zu Gast hat. Allerdings haben die SCM-Akteure nach ihrem jüngsten 6,0:2,0-Erfolg gegen Augsburg nun schon acht Punkte auf dem Konto, die SGE dagegen nur magere drei. Das Hinspiel hatten die Mühlrieder auf ihren Bahnen klar mit 7,0:1,0 gewonnen. Edelshausen I muss das Derby also definitiv gewinnen!