SGE-Kegeln: Drei Siege – Herren I steigen ab!

Veröffentlicht
Abteilungsleiter Ernst Dreher und Eva Hecht haben mit dem SGE-Mixed-Team noch alle Chancen auf den Meistertitel

Am 15. Spieltag waren wieder alle vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen im Punktspieleinsatz. Während die Damen, das Mixed-Team und die Herren II Siege einfahren und sich oben festsetzen konnten, sind die Herren I nach einer weiteren klaren Niederlage vorzeitig aus der Bezirksliga Nord abgestiegen.

Die Herren I gastierten am Sonntag beim Landkreisrivalen KC Stepperg I. Nach der 3,0:5,0-Niederlage im ersten Duell, war man dem Tabellenzweiten dieses Mal haushoch unterlegen und verlor klar mit 1,0:7,0. Bei sieben Punkten Rückstand auf den Vorletzten und nur noch drei zu absolvierenden Wettkämpfen ist der befürchtete Abstieg aus der Bezirksliga Nord nun frühzeitig bittere Realität. In der Anfangspaarung standen Andreas Schenke (512) und Ersatzmann Stefan Reiner (495) auf verlorenem Posten und Stepperg führte mit 2,0:0,0. Paul Fischer (528) gewann als einziger SGE-Akteur sein Duell. Dagegen war Josef Stegmayr (466) klar unterlegen. Mit einem 3,0:1,0 aus Sicht der klar favorisierten Gastgeber ging es dann in die Schluß0paarungen. Albert Winkler kegelte mit 535 Holz zwar die SGE-Tagesbestleistung, verlor sein Duell aber trotzdem, da sein Gegner 547 Holz schaffte. Martin Kothmeier (510) konnte ebensowenig punkten. Die Niederlage stand bei einem 1,0:5,0 also schon fest und auch beim Mannschaftsergebnis hatten die Edelshausener mit 3.046 Holz zu 3.212 Holz klar das Nachsehen. Folglich unterlag man insgesamt klar mit 1,0:7,0.

Die Herren II empfingen am Donnerstag den VfB Friedrichshofen II. Nachdem   man auswärts bereits mit 4,0:2,0 erfolgreich gewesen war, glückte nun sogar ein souveräner 5,0:1,0-Heimerfolg. Alle vier SGE-Akteure kamen dabei über die 500-Holz-Grenze. Kreismeister Albert Schrittenlocher, der mit starken 552 Holz für die SGE-Bestleistung sorgte, Wolfgang Weiss (508) und Hermann Siegl (519) konnten punkten. Dagegen unterlag Gerhard Hecht (508) dem besten Gästespieler (530). Nach der 3,0:1,0-Führung machte das um über 200 Holz bessere Mannschaftsergebnis von starken 2.087 Holz zu 1.880 Holz den ungefährdeten 5,0:1,0-Sieg perfekt.

Die Damen waren am Samstag zu Gast beim Lokalrivalen SKC Königsmoos. Dem klaren 5,0:1,0-Hinspielerfolg zuhause, folgte nun auch ein 5,0:1,0-Auswärtssieg. Damit kam man dem anvisierten Meistertitel wieder ein Stück näher. Die SGE-Beste Steffi Achter (512), Christine Baumgartner (475) und Christina Kothmeier (507) konnte ihre Duelle gewinnen und punkten. Gerda Baumgartner (433) unterlag dagegen der besten Akteurin der Gastgeberinnen (492).  Nachdem man mit 1.927 Holz zu 1.806 Holz das klar bessere Gesamtergebnis hatte, war der souveräne 5,0:1,0-Sieg unter Dach und Fach gebracht.

Bereits am Montag trat das SGE-Mixed-Team beim TSV Etting an. Nachdem in der Hinrunde schon ein klarer 6,0:0,0-Erfolg geglückt war, feierte man dieses Mal einen ungefährdeten 5,0:1,0-Sieg. Damit ist man weiter voll auf Titelkurs! Und das in der Premierensaison! In Etting punkteten der SGE-Beste Roland Hoyer (515), Eva Hecht (504) und Abteilungsleiter Ernst Dreher (486). Dagegen verlor „Altmeister“ Thomas Wegler (453) sein Duell. Nach der 3,0:1,0-Führung hatte man mit 1.958 Holz das um genau 180 Holz bessere Mannschaftsresultat und siegte insgesamt mit 5,0:1,0.

Vorschau: Am Wochenende 16./17. Februar finden eigentlich keine Punktspiele statt. Aber die SGE-Damen sind am Samstag, 16. Februar um 15.00 Uhr in einer verlegten Partie zu Gast beim SC Mühlried II. Zuhause war man mit 4,0:2,0 erfolgreich. Ein Sieg in diesem Lokalkderby wäre ein weiterer großer Schritt zum angestrebten Meistertitel. Am Mittwoch, 20. Februar 2019 gastiert das bisher so erfolgreiche SGE-Mixed-Team beim VfB Friedrichshofen. Im Hinspiel war ein klarer 6,0:0,0-Sieg gelungen. Mit einem erneuten Sieg will man die großen Titelchancen wahren. Am Donnerstag, 21. Februar empfangen die Damen den TV 1861 Ingolstadt. Nach dem 5,0:1,0-Erfolg im ersten Duell will man erneut siegen. Die Herren II gastieren am Samstag, 23. Februar um 17.30 Uhr beim KC Pöttmes III. Das Hinspiel konnte man zuhause mit 4,0:2,0 gewinnen. Die SGE-Herren erwarten am Sonntag, 24. Februar um 11.00 Uhr den Lokalrivalen KC Karlshuld I. Im ersten Aufeinandertreffen hatte es ein eher seltenes 4,0:4,0-Unentschieden gegeben.