SGE-Kegeln: Meister-Damen verlieren mal wieder

Die Meisterinnen der SGE-Damen: Von links Christine Baumgartner, Michaela Weichselbaumer, Gerda Baumgartner, Eva Hecht, Steffi Achter, Martina Niedermayr und Christina Kothmeier

Am 17. und damit schon vorletzten Spieltag der Wettkampfrunde 2018/2019 waren wieder alle vier Kegelmannschaften der SG Edelshausen im Punktspieleinsatz. Dabei gab es einen Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Den Sieg holte das Mixed-Team, das damit weiter vom Titel träumen darf. Die Herren II erreichten ein beim Kegeln doch eher seltenes Unentschieden. Für die erfolgsverwöhnten SGE-Damen, die schon frühzeitig Meisterinnen waren, endete die Saison mit einer ungewohnten Niederlage.

Auch die Herren I verloren klar.

Die schon abgestiegenen Herren I waren in ihrem vorletzten Bezirksliga-Kampf am Samstag zu Gast beim Tabellenvierten TSV-SKC Baar-Ebenhausen II. Nachdem man im Hinspiel schon sehr klar mit 1,0:7,0 das Nachsehen hatte,  verlor man dieses Mal mit 2,0:6,0. Nach dem Anfangspaar stand es 1,0:1,0: Paul Fischer, der mit 525 Holz der beste Gästeakteur war, konnte punkten, während Andreas Schenke (469) unterlag. Ähnliches Bild in der Mittelpaarung: Bernhard Krammer (520) gewann sein Duell, Josef Stegmayr (495) verlor das seine. Mit einem 2,0:2,0 ging es also in das Schlußpaar: Hier verloren Martin Kothmeier (518) und Albert Winkler (459) ihre Duelle, so dass die favorisierten Gastgeber mit 4,0:2,0 in Führung gingen.  Beim Mannschaftsergebnis hatte Baar-Ebenhausen II dann mit 3.105 Holz zu 2.986 Holz klar die Nase vorne und der standesgemäße 6,0:2,0 Erfolg des Favoriten gegen den Absteiger war perfekt.

Die Herren II empfingen am Donnerstagabend als Drittplatzierte den Tabellenzweiten TSV Etting II zum Verfolgerduell. Nachdem man auswärts  noch deutlich mit 1,0:5,0 unterlagen war, schaffte man auf den eigenen Bahnen ein respektables 3,0:3,0-Unentschieden. Danach sah es zunächst allerdings gar nicht aus, denn nur Wolfgang Weiss (539) konnte in seinem Duell punkten. Dagegen gaben Kreismeister Albert Schrittenlocher, der trotz starker 540 Holz gegen den besten Gästeakteur (574) verlor, Hermann Siegl (515) und Gerhard Hecht (499) ihre Duelle ab. Die Ettinger führten also schon mit 3,0:1,0. Beim Gesamtergebnis hatten die Edelshausener aber mit sehr guten 2.093 Holz zu 2.057 Holz die Nase vorne und schafften so noch das 3,0:3,0.

Die schon seit längerem vorzeitig als Meisterinnen feststehenden SGE-Damen bestritten am Samstag bereits ihr letztes Punktspiel 2018/2019 bei der SKK Mörslingen I. Das erste Duell hatte man zuhause noch mit 4,0:2,0 gewonnen, doch dieses Mal setzte es eine bittere 1,0:5,0-Pleite. Damit endete auch die tolle Siegesserie von zuvor 12 Siegen am Stück. Kurioserweise verloren die SGE-Meister-Damen damit nur das erste und das letzte Saisonspiel. In Mörslingen konnte nur Christine Baumgartner (487) punkten. Die SGE-Beste Steffi Achter, hatte mit 528 Holz zwar mehr als ihre Gegnerin (514), war aber in den Sätzen unnötig mit 1,5:2,5 unterlegen, so dass der Punkt an die Gastgeberinnen ging. Auch Gerda Baumgartner (445) und Eva Hecht (416) verloren ihre Duelle, so dass Mörslingen mit 3,0:1,0 führte. Nachdem die Edelshausenerinnen beim Mannschaftsresultat mit, verglichen mit ihren normalen Leistungen, mageren 1.876 Holz zu 1.985 Holz klar das Nachsehen hatten, war die überraschende 1,0:5,0-Niederlage perfekt.  

Das neuformierte SGE-Mixed-Team gastierte am Sonntagnachmitag  zum Landkreisderby beim SKC Burgheim. Nachdem man im ersten Duell klar mit 5,0:1,0 gewann, hoffte man im Titelrennen natürlich auf einen erneuten Sieg. Und der gelang dann auch und zwar wieder mit 5,0:1,0. Das hört sich allerdings klarer an, als es tatsächlich war. Die wieder einmal SGE-Beste Christina Kothmeier (516), Roland Hoyer (463) und „Altmeister“ Thomas Wegler (442) konnten punkten, während Abteilungsleiter Ernst Dreher (438) klar unterlegen war. Also 3,0:1,0 für die SGE. Beim Gesamtergebnis wurde es noch einmal spannend, aber letztlich hatte man mit 1.859 Holz zu 1.836 Holz das bessere Ende für sich und siegte insgesamt mit 5,0.1,0. 

Vorschau: Bereits am Mittwoch, 13. März 2019 geht es für das SGE-Mixed-Team um 19.30 Uhr im Schlagerspiel auf eigenen Bahnen gegen Spitzenreiter SK Lenting im Gipfeltreffen um nicht weniger als den Meistertitel! Allerdings hatte man auswärts eine heftige 1,0:5,0-Niederlage kassiert und will sich nun natürlich revanchieren.  Die Herren II sind am Samstag, 16. März um 13.30 Uhr beim TSV-SKC Baar-Ebenhausen IV zu Gast. In der Hinrunde hatte man sich zuhause mit 2,0:4,0 geschlagen geben müssen. Die Herren I bestreiten ihr vorerst einmal letztes Bezirksliga-Spiel am Sonntag, 17. März um 11.00 Uhr zuhause gegen Tabellenführer und Meister TSV Aichach I. Im Hinspiel hatte man sich lange sehr gut gewehrt, an einer großen Überraschung geschnuppert und am Ende doch mit 3,0:5,0 verloren. Die SGE-Damen haben ihre Runde 2018/2019 schon beendet.