SGE blickte zurück – Unveränderte Führungsmannschaft

Von links die alte und neue SGE-Vorstandschaft: Oswald Prummer, Alexandra Berger, Friedrich Hora und Hubert Mayr

Am Samstagabend hatte die SG Edelshausen (SGE) zu ihrer turnusgemäßen Jahresversammlung ins Sportheim eingeladen. Dabei standen die alle zwei Jahre anstehenden Neuwahlen der Vorstandschaft und des Ausschusses im Mittelpunkt.

Dabei wurde die Führungsmannschaft um den langjährigen ersten Vorsitzenden Oswald Prummer wiedergewählt. Dagegen gab es im Vereinsausschuss doch einige Veränderungen.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen SGE-Mitglieder berichtete Vorstand Oswald Prummer über die Aktivitäten 2018. Beim von Paul Fischer organisierten Watt-Turnier gab es sowohl 2018 als auch 2019 mit jeweils 22 Paaren erneut eine gute Beteiligung. „Ausverkauft“ hiess es beim SGE-Kinderfasching im Februar 2019.

Bei der zweiten Auflage des Stockschützen-Ortsturnieres gingen neben dem Bauwong, dem Gartenbauverein, dem Krieger- und Soldatenverein, dem Schützenverein, der Freiwilligen Feuerwehr und der Pfarrei auch drei Team der gastgebenden SGE. Beim Schrannenfest 2018 war man wieder mit dem 2014 neu angeschafften Stand und der Holzkegelbahn vertreten. Beim Edelshausener Ferienprogramm beteiligte sich die SGE mit Tennis und Stockschießen. Im vergangenen Jahr wurden wieder drei Altpapiersammlungen durchgeführt. Die SGE-Adventfeier war sehr gut besucht.

Kassier Hubert Mayr zeigte auf, welche großen Summen bei der SG Edelshausen Jahr für Jahr bewegt werden. Haupteinnahmen des Vereins sind die Mitgliedsbeiträge und die Pachtzahlungen. Hauptausgaben sind Strom, Heizöl, sowie Darlehenstilgung und –zinsen. Die Darlehen konnten 2018 weiter zurückgeführt werden. Die Kassenprüferinnen Angelika Detter und Regina Wegler bescheinigten Mayr eine ordnungsgemässe Kassenführung. Die beantragte Entlastung der Vorstandschaft erfolgte dann auch einstimmig.

Nach den Zahlen ging Oswald Prummer auf einige Punkte genauer ein. Derzeit hat die SGE 295 Mitglieder. Gegenüber dem Vorjahr (305) ein Rückgang von zehn Personen. Bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat man zu wenige Mitglieder. „Da müssen wir 2019 verstärkt ansetzen“, so Prummer.

Die Berichte aus den einzelnen Abteilungen eröffnete die neue Abteilungsleiterin Monika Mayinger von der Gymnastikgruppe. Mayinger ist Nachfolgerin der langjährigen Leiterin Monika Lang. Derzeit besuchen 24Damen die Gymnastikstunde am Dienstag.

Die neue Trainerin Soyang Ellwanger macht ein sehr abwechslungsreiches Programm. Der neue Abteilungsleiter Ernst Dreher informierte über die größte Abteilung – die Kegler. Derzeit sind ein Damen-, zwei Herren- und eine Mixed-Mannschaften im Punktspielbetrieb. Das Keglerfest 2018 mit italienischem Buffet  war mit rund 50 Personen sehr gut besucht. Über die 2014 neugegründete Abteilung Kindertanzen berichtete Carola Hanikel. Zu Beginn vor sechs Jahren waren es sechs Kinder, derzeit tanzen 22 Kinder im Alter zwischen vier und siebzehn Jahren. Hanikel erwähnte das zehnjährige Jubiläum der Kindertanzgruppe 2019,  zahlreiche Auftritte und die ungebrochen große Begeisterung der Kinder. Josef Dietenhauser gab den Bericht der jüngsten SGE-Abteilung – den Stockschützen. Ein sehr großer Erfolg war das zweite Ortsturnier der Edelshausener Vereine. Das soll 2020 selbstredend auch wieder stattfinden. Zudem plant Dietenhauser den Punktspieleinstieg einer Mannschaft und ein großes ganztägiges Turnier mit Nachbarvereinen. Christian Ahle gab einen Überblick über die SGE-Tennisabteilung. Man war nur mit einer Herren-Mannschaft im Punktspielbetrieb vertreten und die musste nach nur einem Sieg und einem Unentschieden als Vorletzter den zweiten Anstieg hintereinander hinnehmen. Neuer Vereinsmeister wurde Hardy Kleinschmidt.

Stadtrat Werner Lemal brachte souverän und zügig die Neuwahlen über die Bühne. Die Vorstandschaft mit Oswald Prummer (erster Vorsitzender), Friedrich Hora (zweiter Vorsitzender), Hubert Mayr (Kassier) und Alexandra Berger (Schriftführerin) wurden dabei einstimmig wiedergewählt. Im Vereinsausschuss gab es einige Änderungen. Die langjährigen Ausschussmitglieder Norbert Brucklacher, Christian Koppold und Jürgen Hanikel hatten sich nicht mehr aufstellen lassen und wurden feierlich verabschiedet. Wiedergewählt wurden Paul Fischer, Günter Hartl und Michaela Weichselbaumer. Neu im Gremium ist Daniel Kugler.

Kassenprüferinnen bleiben Angelika Detter und Regina Wegler.

Nach einem Blick auf die kalkulierten Einnahmen und Ausgaben 2019 informierte Oswald Prummer noch über den Anbau eines Schützenstandes an das SGE-Gebäude. Vorstand Prummer, der sich auch bei seinen Vorstandskollegen, dem Ausschuss und allen Mitgliedern bedankte, wies abschliessend noch auf die nächsten SGE-Termine hin: 6. April Aktion „Saubere Landschaft“ und 11. Mai Altpapiersammlung. Wie die SGE-Beteiligung am Schrannenfest 2019 aussieht, steht derzeit noch nicht fest.